Pfadfinder Weidling

Pfadfinder Weidling

This user hasn't shared any profile information

Home page: http://pfadfinder-weidling.at/

Posts by Pfadfinder Weidling

WiWö-Pfingstlager 2014

Diesmal waren wir direkt in Klosterneuburg, wo wir ein schönes Haus und eine große Wiese zur Verfügung hatten. Viel Platz zum Toben und Spielen für vierzehn Wichtel und Wölflinge und fünf Führer/Köchinnen. Das Spiel war auch das Lagermotto, das wir auf unterschiedliche Weise bearbeitet haben. Den ersten Tag haben wir damit verbracht, uns mit verschiedenen Wasserspielen abzukühlen, denn es war sehr heiß. Es gab eine Wasserschlacht, einen Wassersprenger und ein Minipool, von dem einige gar nicht genug bekommen konnten. Doch mit viel Eis haben wir die Kinder dann doch aus dem Wasser gebracht. Am ersten Abend haben wir uns gemeinsam am Feuer ein Folienmenü gekocht, dass ausgezeichnet gelungen ist und allen sehr gemundet hat. Natürlich durfte auch gemeinsames Lieder singen nicht fehlen, was erst zaghaft, dann doch mit viel Energie und Lautstärke gelungen ist. Vielen Dank an Stowi und Dennis, die mit den Gitarren für die richtige Stimmung gesorgt haben. Einige WiWö bekamen an diesem Abend ihren ersten Stern verliehen, denn sie haben ganz viele Erprobungen dafür abgelegt. Super gemacht!

Der Tag ging irgendwann doch zu Ende und auch die munteren WiWö müssen schlafen gehen. Das ist mit Hilfe einer tollen Gute-Nacht-Geschichte von Caroline auch bald gelungen.

(mehr …)

14. Entenrennen

Flyer des 14. Entenrennens

Flyer des 14. Entenrennens

Am 14. April 2013 steigt das 14. Entenrennen im Weidlingbach!

Sei kreativ, Mach mit!
Verkleide Dich als Ente und melde Dich am Start an!
Im Ziel werden die besten Verkleidungen mit tollen Preisen prämiert!

Der Entenverkauf startet ab 13:00
Der Startschuss fällt um 14:00

Das Startgeld pro Ente beträgt 5,50 Euro (Alte Ente 4,-)
Von jeder gekauften Ente geht 1 Euro an einen wohltätigen Zweck.

Siegerehrung ca. 16:30 – 17:00

Essen und Trinken im Start- und Zielbereich.

Link: Facebook Event

Das Fest 2.0 / Spezial-Frühshoppen

Das Fest 2.0Liebe Pfadfinder und Pfadfinder-Freunde!

Auch heuer laden die RaRo der Pfadfinder Klosterneuburg-Weidling am 9. März 2013 ab 19 Uhr wieder zu “Das Fest 2.0” ins G’wölb bei der Kirche in Weidling.

Heuer sorgt ein Teil der Schrumplpati – die SCHRUMPFPATI, bestehend aus Herbert, Stowi und Pico – für die musikalische Unterhaltung mit Hits aus den letzten 40 Jahren. Wir sorgen für das leibliche Wohl mit Getränken und unserem legendären Roverburger. Als Special gibt es dieses Jahr eine Tombola mit drei Hauptpreisen und etlichen weiteren Preisen!

Also sagt allen Bescheid und besucht „Das Fest 2.0“!

Wir freuen uns, euch am Samstag zu begrüßen und einen unterhaltsamen Abend mit euch zu verbringen.

Liebe Grüße und Gut Pfad.

RaRo Klosterneuburg-Weidling

P.S.: Am Sonntag, 10. März 2013, ab 11 Uhr findet unser Spezial-Frühshoppen mit Eierspeise aus der Showküche statt.

Das Festz 2.0

WiWö Herbstlager 2012

Unser diesjähriges Herbstlager, welches von 20. bis 21. Oktober 2012 stattgefunden hat, stand unter dem Motto „Geheimnisvolles Klosterneuburg„.

Los ging es mit einer mystischen Führung durch das Stift Klosterneuburg, welche auf den Sagen der Region aufgebaut war. Am Ende der Führung las unsere nette Führerin einen Brief vor, welchen sie von einem Chorherren aus dem Stift erhalten hatte. In diesem Brief stand, dass es in Klosterneuburg einen Schatz gibt und der Chorherr geträumt hatte, dass diesen nur die Pfadfinderkinder finden könnten, weil sie genug Phanatsie dafür haben. Und los ging es mit der Schatzsuche!

(mehr …)

Roverway 2012

Von 19. Juli 2012 bis 28. Juli 2012 waren wir am Roverway in Finnland. Wir freuen uns sehr, Euch zu berichten:

(mehr …)

WiWö Sommerlager Mistelbach

Was haben wir alles erlebt? Das ist nicht einfach zu beschreiben.

Beginnen wir mit den Eckdaten:

23 Kinder, 5 Begleitpersonen, drei Autos, ein großes schönes Haus, eine Wiese und ein Sonnenblumenfeld, ein Kirschenbaum, eine Hängematte, ein Wassersprenger, ein Lagerfeuerplatz, ein Fussballtor,…

Das Wetter:

heiß, heißer am heißesten, Gewitter, Hagel, wieder heiß, Gewitter, heiß, …puh… ganz schön anstrengend!!!!

Das Essen:

unglaublich lecker, einfach und raffiniert gekocht, von Eispalatschinken über Kaiserschmarren zu Gemüsesuppe, von Putengeschnetzeltes über Spaghetti und Schinkenfleckerl bis zu Kartoffelpürre, war alles vorhanden. Und hat so gut geschmeckt, das nichts übergeblieben ist!

Aktivitäten:

Spiele, eh klar, aber vor allem außergewöhnliche Sportarten haben es uns angetan. Wir haben alles ausprobiert, schwimmen, tischfusball, eislaufen, fischen, langlaufen, bergsteigen, fussballspielen, wandern, Schneeballschlacht und vieles mehr…

Fantasie:

Leider haben die Führer nicht alles mitbekommen, sind wohl an einem bestimmten Tag alle eingeschlafen. Inzwischen waren die Kinder angeblich im Wunderland, haben von verrückten Hutmachern, von einer Herzkönigin und einem Hasen erzählt, der immer zu spät war. Was sie dort alles erlebt haben ist fast unglaublich. Grüne Palatschinken, Obstbäume die verkehrt herum wachsen, Frösche die Ballett tanzen um den Störchen zu entkommen, eine Raupe mit Seifenblasen und eine Grinsekatze. Die stockende Produktion der Schokoherzen und alles ist auf einmal verkehrt.

Plötzlich tauchen Beweise auf!!!!

Seltsamerweise liegt überall Marzipan herum, der Kirschenbaum ist mit bunten Troddeln und Schleifen geschmückt, angeblich existieren Fotos, die aber niemand je gesehen hat. Die Krone der Königin wird entdeckt und mit Hilfe der Wunderlandhalstücher versuchen sich einige zurück ins Wunderland zu drehen.

Pfadfinder:

die Lieder können alle auswendig singen, das Feuer wird vom Sturm erobert, Erprobungen und Spezialabzeichen fleissig absolviert, Bodenzeichen gelegt, in Geheimschrift kommuniziert und die Rudelaufstellung klappt nach dem 51. Versuch auch schon ganz gut. Die Djemben werden von fast allen ausprobiert, es bildet sich sogar eine Musikgruppe zum Lagefeuer.

Putzen:

Zahnpasta am Damenklo, Schlammspuren am Gang, Papierlschlacht in den Schlafräumen, Luftballons in der Wiese???  Alles kein Problem, wenn man fleissige WiWö mithat. Und das waren sie wirklich. Nach anfänglichen Motivationslöchern und Gewandhaufen haben sich alle zusammengerauft und mitgeholfen, alles wieder auf Vordermann zu bringen. Es ist ihnen bravorös gelungen. Nicht alle Stücke haben den Weg zurück in den richtigen Rucksack geschafft, aber ganz ehrlich – wozu gibt es die Fundkiste?

Eine Woche ist viel zu schnell vergangen, schon sind wir wieder mit dem Zug in Wien gelandet. Die Eltern haben uns herzlich willkommengeheißen. Dann sind wir schlafen gegangen. Erschöpft und glücklich. Bis zum nächsten Mal.

 

Wie haben unsere Führer dieses Sommerlager erlebt?

Larida:

Ich bedanke mich bei allen, die mitgeholfen haben, dass unser Wiwö-Sommerlager zu einem außergewöhnlichen und großartigen Event geworden ist. Die Zusammenarbeit der Führer hat sehr gut funktioniert, das Küchenteam hat uns mit ausgezeichneten Leckereien verwöhnt. Die Kinder haben mich durch ihre Begeisterung und ihre Motivation bis zum letzten Tag in Erstaunen versetzt.

Titona:

Ich bin nun total pfadfinderisiert. So anstregend es auch war und so sehr ich auch an meine Grenzen gekommen bin, so motiviert und glücklich bin ich nun. Ich liebe es mit den Kindern zu arbeiten und ihnen Wichtiges für’s Leben mitzugeben. Das was ich von den Kindern zurückbekomme und die wertschätzende Zusammenarbeit mit meinen Kollegen geben mir irre viel Energie. Es war eine grandiose Woche für mich, in der ich meine Kollegen, meine WiWö-Kinder und auch mich selbst besser kennenlernen konnte. (mehr …)

Karneval in Venedig

Unser heuriges Faschingsfest war eine Reise nach Venedig zum berühmten Karneval. Natürlich waren alle stilecht verkleidet und haben alle Abenteuer auf dem Weg dorthin bravorös gemeistert. Ob auf einer zusammengefalteten Zeitung zu tanzen oder liegend unter dem Limbostab durchgezwängt – es wurde mit großem Gelächter weitergemacht. Dazwischen haben sich alle mit Krapfen und Leckereien gestärkt.

Wiwö – Rhythmikstunde

Passend zur Adventzeit haben wir heute eine ganz besondere Heimstunde gemacht. Mit Hilfe unserer Gäste Elisabeth und Gröbi, die eine tolle Rhythmikstunde für uns vorbereitet haben, konnten wir zuerst mit Händen und Füßen, dann mit Instrumenten unsere Kreativität und Musikalität entdecken. Außerdem haben wir viele neue Instrumente kennengelernt und auch gleich ausprobiert.

Herbst-Winter-Lager

 

 

 

Was passiert auf einem Herbstlager der WiWö?

Für viele Kinder ist es die erste Übernachtung bei den Pfadfindern und eine ganz große Sache, die alle mit Bravour gemeistert haben. Aber auch die erfahrenen WiWö haben ein actionreiches Wochenende mit uns verbracht. Nach dem Fallschirm-Begrüßungsspiel und einem ausgezeichneten Mittagessen haben sie Weidling erkundet und dabei schwere Fragen beantworten müssen und knifflige Aufgaben gelöst. Dabei war die Zusammenarbeit im Rudel gefragt. Nachdem alle wieder eingetroffen waren, ging es gleich weiter mit einem Theaterstück in vier Akten, welches von den Kindern sehr kreativ aufgeführt wurde. Dabei haben wir viel über die Hl Elisabeth von Thüringen, die Schutzpatronin der Wichtel gelernt. Abends als alle geglaubt haben, dass sie schlafen gehen, wurden sie nochmal in die leider kalte Nacht geschickt zu einer kleinen Wanderung in die Bleibe. Dort gab es ein Überraschungsfeuer und wir haben Unmengen an Marshmallows gegrillt und genascht, Lieder gesungen und die Polenta „gekocht“. Der Rückweg erfolgte dann gemeinsam im Schein einiger Fackeln. Natürlich gab es zum Einschlafen eine Massagegeschichte und eine Gute-Nachtgeschichte von Franz von Assisi, dem Schutzpatron der Wölflinge. Nach dem Abendlied haben fast alle tief und fest geschlafen.

Am nächsten Morgen, nach einem guten Frühstück haben wir uns auf den Weg zum Spielplatz gemacht, wo wir natürlich gespielt haben. Aber auch einige Erprobungen wurden abgelegt und für das Versprechen geübt. Alle waren sehr fleissig dabei. Nachdem wir beinahe eingefroren waren, haben wir im Pfarrsaal noch einige neue Spiele ausprobiert zum Beispiel Krabbenfangen, Ameisenbär und Schweinchen am Spiess.

Nach dem Mittagessen war es leider schon Zeit die Rucksäcke zu packen und alles aufzuräumen, wobei einige sehr brav mitgeholfen haben. Die letzten Minuten haben wir noch mit Spielen ausgefüllt und pünktlich wurden alle von den Eltern abgeholt.

Wir freuen uns schon auf das nächste Lager!

Larida, Stefan, Georg und Kristin

Unterstützung des 1. JRK City Cross

 

Fotos von Leopold „Maxl“ Kluger

Unter dem Motto „Freiwilligkeit überwindet alle Hindernisse“, trafen sich Sonntag frühmorgens Mutige aus Weidling, Klosterneuburg 1 und der Gilde Klosterneuburg, gemeinsam mit der Rettungshundebrigade Klbg , der Feuerwehr und dem ÖTK zum Event der besonderen Art im Jahr der Freiwilligkeit.

Ein gelungener Event, der mehr Beteiligung durch Mitmachen und Zuschauer verdient hätte. Danke für Eure Mitarbeit.

ab 09.00 Anmeldung, Infostände & Verköstigung durch die Feldküche
ab 10.00 Luftburg, Monkey-Kletterbaum und Slackline mit dem ÖTK
11.00 Kinderrennen
11:45 Einsatzvorführung
12.00 Jugendrennen
13.00 Erwachsenenrennen
14.00 Elite/Promibewerb
15.00 Einsatzvorführungen, Show-Übungen
16.00 Siegerehrung

Streckenkarte

Pfadfinder Weidling's RSS Feed
Go to Top