Archiv für November, 2012

8. Heimstunde – „Advent & Lebkuchen“

Schwerpunkt: LEBEN AUS DEM GLAUBEN

Heute teilten wir uns in 2 Gruppen. Während die eine bei der Tortenmanufaktur Hollander – Lebkuchen backen durfte hörte die andere eine Adventgeschichte von unserem Pfarrer Hugo.

Danke lieber Hugo, danke liebe Ruth & Christoph!

(mehr …)

WiWö Herbstlager 2012

Unser diesjähriges Herbstlager, welches von 20. bis 21. Oktober 2012 stattgefunden hat, stand unter dem Motto „Geheimnisvolles Klosterneuburg„.

Los ging es mit einer mystischen Führung durch das Stift Klosterneuburg, welche auf den Sagen der Region aufgebaut war. Am Ende der Führung las unsere nette Führerin einen Brief vor, welchen sie von einem Chorherren aus dem Stift erhalten hatte. In diesem Brief stand, dass es in Klosterneuburg einen Schatz gibt und der Chorherr geträumt hatte, dass diesen nur die Pfadfinderkinder finden könnten, weil sie genug Phanatsie dafür haben. Und los ging es mit der Schatzsuche!

(mehr …)

Einladung zum Adventkränzchen am 01.12.2012

Traditioneller Weise veranstaltet die Pfadfindergruppe Klosterneuburg-Weidling am ersten Adventwochenende ein Adventkranzbinden. Seit dem Vorjahr laden wir im Anschluss an die Hl. Messe zum gemeinsamen Beisammensein im Kirchengarten bei vorweihnachtlicher Stimmung ein.

Im Zuge der Veranstaltung wird es einen Rückblick auf das vergangene Pfadfinderjahr geben und unsere Gu/Sp und Wi/Wö werden ihr Versprechen ablegen.

Für das leibliche Wohl sorgt unser Aufsichtsrat mit Maroni und Bratkartoffeln, erwärmen kann man sich am Feuer in der Jurte und an (Kinder-)Punsch und Glühwein.

Wir freuen uns, euch beim Adventkränzchen willkommen zu heißen.

Der Nikolaus kommt bald!

Die Pfadfindergruppe Weidling stellt auch dieses Jahr gerne wieder den Kontakt zum Hl. Nikolaus für euch her – bitte um rechtzeitige Anmeldung unter 0664/351 19 19.

6. Heimstunde – „Wir sind ein Team“

Schwerpunkt: KRITISCHES AUSEINANDER-SETZEN MIT SICH SELBST UND DER UMWELT

Die verrückte Kerzenfabrik – eines unserer Lieblingsspiele. In unserem Damm spielten wir abwechselnd jeweils zu Dritt der Kolonie die Geschichte vom Heiligen Martin vor. Ein Spaß: Wer spielt das Pferd, wer den Bettler und wer den Martin. War aber gar nicht so schwer denn jeder durfte mal in seine Wunschrolle schlüpfen. Nach unserer Biber-Jause kam die Herausforderung. Jede Familie, manche auch außerhalb 😉 bauten mit ihren Bausteinen einen möglichst hohen Turm. Was alleine so gut geht, dass müssen wir im Team noch lernen. Eine spannende und aufregende Stunde.

(mehr …)

5. Heimstunde – „Heiliger Martin“

Schwerpunkt: LEBEN AUS DEM GLAUBEN

Der heilige Martin ist auch der Schutzpatron der Biber. Ein Vorbild für unser Motto: das Teilen. Ein bisschen Austoben im Garten und dann bastelten wir uns eine Laterne um den Martin im Gänsestall zu finden. Einige von uns erzählten uns die Geschichte zu unserem Schutzpatron und wir hörten alle gespannt zu. Das traditionelle Teilen unserer Laugenweckerl ein Durstlöscher und ein paar Biberstämme. Gestärkt gingen wir in den Garten mit unseren Laternen und sangen das Laternenlied. Eine stimmungsvolle Stunde.

(mehr …)

nach oben