Diesmal wachte wohl wirklich der Chief B.P. über dem Zelt unserer Gruppe: Am 17. September, etwas später als sonst, starteten wir mit dem traditionellen Eröffnungsfeuer ins neue Arbeitsjahr. Herrliches Spätsommerwetter, großer Publikumszulauf, zufriedene Gesichter: Wer am Nachmittag in unsere Bleibe eintrudelte, merkte, dass diesmal alles passte.

Die Feuerkonstruktion – Ehrensache unserer Ranger und Rover – war diesmal eine transportable Blockfeuer-Konstruktion, die umstandslos bei Einbrechen der Dunkelheit startete und für genug Helligkeit und Wärme unter den vielen Anwesenden sorgte. Bereits zuvor konnte mit dem ersten hier ab frühen Nachmittag zubereiteten Spanferkel „Franz“ (Nottaufe erfolgte um 15.00 Uhr) unter den Besucherinnen und Besuchern gepunktet werden.

Weiters konnte heuer auch zum ersten Mal unser Weidlinger Gruppenhandbuch vorgestellt werden, welches hoffentlich bereits seinen Zweck erfüllt. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Danke schön und „Brrrrrravo!“ all jenen Sponsoren, die mitgeholfen haben, dass wir dies auch umsetzen konnten.

Wehmütiges gab es freilich auch: beim Lagerfeuer, inmitten der Gruppe, teilte Sybille allen Anwesenden mit, dass sie ihre langjährige und sehr gute Gruppenleitungsfunktion ablegen wird. Danke für die vielen guten Jahre, in denen unsere Gruppe – man sehe sich nur den starken Zuspruch bei unseren Bibern an! – aufgeblüht ist!

Unser neues Arbeitsjahr wird sicherlich noch viele wichtige Erlebnisse zeigen. Auf geht`s!