Auch dieses Jahr haben wir Pfingsten in der Bleibe verbracht. Das Wetter hat gut mitgespielt und deshalb konnten wir die meiste Zeit in Freien verbringen. Das kleine Ich-bin-Ich hat uns besucht und wir haben uns jeder ein eigenes Stofftier gebastelt. Bei der Talenteshow der Vielfalt konnten wir unsere Fähigkeiten unter Beweis stellen, von jonglieren über Witze erzählen, singen und tanzen, bis zur dressierten Schnecke! Alle haben viel gelacht und wir wollten gar nicht mehr aufhören.

Auch mit anderen Ländern haben wir uns beschäftigt, und konnten viele interessante Dinge über Ägypten, Kroatien und die Türkei erfahren. Wir haben uns mit Berufen und Rollenbildern beschäftigt und es war gar nicht einfach herauszufinden, welche Menschen besonders wichtig sind. Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass alle eine bestimmte Aufgabe haben, und in irgendeiner Form wichtig für uns sind.

Von der Autogrammjagd über Kuhflade, Lass-die-Sau-raus, bis zu Brennball haben wir viele neue Spiele ausprobiert. Auch mit Essen waren wir gut versorgt, Frühstück haben wir selbst gemacht und mittags haben wir von den Eltern einen Topf mit Spaghetti bzw. Kartoffelgulasch mit Würstel bekommen. Vielen Dank dafür!

Am Abend haben wir ein kleines Feuer gemacht und Marshmallows gegrillt. Nach der Gute-Nacht-Geschichte haben wir auf dem Matratzenlager gut geschlafen.

Die Zeit ist viel zu schnell vergangen, dann mussten wir schon zusammenpacken und aufräumen und putzen, wobei wir uns in Teams aufgeteilt haben, und so die Arbeit Spaß gemacht hat und schnell erledigt war. Als unsere Elten uns abgeholt haben, waren wir voller Eindrücke vom Lager, aber auch sehr erschöpft und freuten uns auf die Badewanne und ein gemütliches Bett.