Archiv für Oktober, 2010

6. Biber Heimstunde – Schwerpunkt: Natur, Motto: Tiere im Herbst

Nach einigen lustigen Spielen im Garten zeigten wir den Kindern anhand eines selbstgemachten Memorys wie sich unsere heimischen Tiere sich auf den Winter vorbereiten und wie sie diesen verbringen

Um den hier überwinternden Vögeln die Futtersuche zu erleichtern, bastelten wir aus einem Blumentopf, einem Ast, einer Schnur und einem Futterball eine Futterstation, welche jedes Kind dann auch individuell verzieren konnte.

5. Biber Heimstunde – Drachen basteln

Ein Herbst ohne einen Drachen gebastelt zu haben geht doch nicht, und so haben sich alle Biber zu Beginn im Garten versammelt um dort ihren eigenen Drachen zu basteln, welche wir dann auch steigen ließen. Natürlich kamen auch die Spiele nicht zu kurz und nachdem wir uns draußen ausgepowert hatten gingen wir zurück in unser Heim, sangen nochmal unser „Biberlied“ und verabschiedeten einander mit unserer „Verabschiedungs-Zeremonie“.

4. Biber Heimstunde – Schwerpunkt: Natur, Motto: Blätter am Baum im Buch

Unser Motto war der Herbst und seine Blätter. Zu Beginn trafen wir uns im Garten und sammelten nach einigen Spielen schöne Blätter um dann im Heim einen Blätterabdruck mittels Wasserfarben zu machen und ein Lesezeichen zu basteln.

3. Biber Heimstunde – Schwerpunkt: Gemeinschaft, Motto: Biberwerkzeug, Elternabend

Diese Heimstunde stand ganz im Zeichen der Biber-Familie.

Unsere kleinen Biber wurden in folgende Familien eingeteilt: Hase, Igel, Eichhörnchen. Jede Familie bekam eine eigene Schachtel mit diversen Bastelmaterialien und durfte diese mit Ausmalbildern und buntem Papier verzieren während nebenan der erste Elternabend stattfand.

2. Biber Heimstunde – Ausflug Au – Schwerpunkt: naturverbundenes Leben, Motto: Holzschifferl, Entenfütterung

Hier trafen wir einander direkt in der Au und machten einen Spaziergang Richtung eines nahe gelegenen Teiches. Dort angekommen bastelten wir mittels mitgebrachten Holzbrettern und vor Ort gesammelten Ästen und Blättern kleine Holzschiffchen, welche wir dann auch zu Wasser gelassen haben.

Auch die Enten kamen bei unserem Ausflug nicht zu kurz und wurden mit altem Brot von uns gefüttert. Zu guter Letzt besichtigten wir noch einen Biberbau und übten unsere Begrüßungszeremonie.

nach oben