flyer_seite1-01

60 Jahre Gruppe Weidling & 90 Jahre Karl Barteis-Bleibe

Die Gruppe Weidling feiert heuer 60 Jahre des Bestehens der Pfadfinder in Weidling und das 90 jährige Jubliäum der Eröffnung der Karl Barteis-Bleibe.

Wir begehen die beiden Jubiläen am 1. Oktober ab 16:00 mit einem Fest in unserer Bleibe, wozu alle aktiven und ehemaligen Mitglieder, Eltern sowie Freunde der Gruppe herzlich eingeladen sind!

Geplant sind Eröffnungsreden, ein Podiumsgespräch und ein Abschluss mit Lagerfeuer und Livemusik sowie die Gelgenheit bei einer Logbuch- und Fotoarchivausstellung oder dem Studium unserer kleinen Gruppenchronik in die Gruppengeschichte einzutauchen.

Für Speis und Trank wird natürlich ebenfalls gesorgt sein!

flyer_seite1-01 flyer_seite2-01

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Gut Pfad

P1040349

Pfingstlager 2016, Gunskirchen – CaEx Bericht

Eine Bootsfahrt fällt ins Wasser …

Die CaEx haben das Pfingstlager heuer gemeinsam mit den Späher und Guides in Gunskirchen in Oberösterreich verbracht. Der Lagerplatz, in der Au der Traun gelegen bot alles was das Pfadfinderherz begehrt, … außer Strom, fließend Wasser und Sonne, wobei sich auch die öfter als ursprünglich erwartet blicken ließ. Der ursprüngliche Plan für dieses Lagerwochenende sah die Befahrung der Traun auf einem Teilstück zwischen den Traunfällen und Wels vor. Von der malerischen Flusslandschaft des oberen Abschnittes hätte uns unsere Tour über einige Staustufen beinahe direkt zum Lagerplatz geführt. Ausgerüstet mit Schlauchboot, Sicherheitsausrüstung und ortskundiger Unterstützung der Pfadfinder Wels ist das ein angenehmer Sommerausflug. Allein, das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung. Der Pegelstand der Traun stieg von bei der Messtelle Wels-Lichtenegg üblichen 175 bis 200cm auf 330cm, was uns einen Strich durch die Rechnung machte. So blieb es bootstechnisch bei Trockentraining.
Wir „versüßten“ uns die Situation allerdings mit einem leckeren Grillhendl am Sonntag.
Am Samstag starteten wir wider ertwarten mit Sonnenschein ins Lager und konnten nach Ankunft am Lagerplatz trocken unsere Zelte aufbauen. Für viele war es das erste Lager bei den CaEx und so standen erst einmal ein paar Lektionen im Jurtenaufbau an. Nachdem diese fachgerecht aufgestellt war ging es ans Herrichten der Kochstelle, wo wir uns zwischen ein paar Bäumen ein lauschiges Plätzchen fanden. Vorbereitet wurde auch schon die Feuerstelle für den Hendlgrill. Der Tag klang wie immer mit einem Lagerfeuer aus.Der Sonntagvormittag begann nach einem etwas längeren Frühstück gemütlich und mit etwas improvisiertem Programm. Zunächst traten aber alle Lagerteilnehmer ein zwei Gruppen im Halstuch-Tic-Tac-Toe gegeneinander an. Danach vertiefte sich ein Teil der CaEx ins Messerschleifen, während der andere Prusiken am Seil und Sichern übte. Am Nachmittag machten wir uns dann doch noch auf das Traunufer aus der Nähe zu erkunden und wanderten von Lambach der Traun entlang zum Lagerplatz. Nachdem die Wasserdichtheit der Schuhe geprüft war, waren die CaEx nach etwas zähem Beginn plötzlich vorne weg. Mit wieder aktiviertem Kreislauf konnten wir uns bald über die Grillhendln hermachen.
Der Montag begann mit der üblichen Flaggenparade, danach traten CaEx gegen GuSp bei einer Partie Drachenfangen gegeneinander an, wobei nicht überliefert ist, welches Ziel die CaEx bei ihrer Spieltaktik verfolgten. Beim Einpacken waren die Zelte dann doch noch einmal alle nass, sodass sie im Anschluss in der Bleibe zum Trocknen aufgehängt werden mussten, der Zug wurde aber locker erreicht und die Heimfahrt konnte angetreten werden.

Wie immer ist ein Pfingstlager viel zu kurz, wir freuen uns daher schon sehr auf das Sommerlager!
Gut Pfad,
euer CaEx-Team

P1040443 pegelstand_traun P1040439 P1040437 P1040436 P1040431 P1040428 P1040425 P1040424 P1040416 P1040413 P1040411 P1040409 P1040399 P1040396 P1040394 P1040393 P1040392 P1040388 P1040387 P1040385 P1040384 P1040373 P1040367 P1040366 P1040362 P1040358 P1040357 P1040350 P1040349

Pfadfinderlotterie

Das Ergebnis der Pfadfinderlotterie ist da!

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Ziehungsliste 56. Pfadfinderlotterie

Unsere Patrulle beim abschließenden Würstchenessen

GuSp beim Bezirks PWK 2016

Am Sonntag den 01. Mai waren wir GuSp beim Bezirks Patrullenwettkampf 2016 „Papa Teuber“, organisiert von der Klosterneuburger Pfadfindergilde. Diesmal machte er bei der Pfadfindergruppe Freundorf Baumgarten station.

Als Titelverteidiger von 2015 gingen wir in das Rennen gegen 17 andere Patrullen aus dem Bezirk. In 11 pfadfinderischen Stationen haben wir unser Können unter Beweis gestellt. Von Tierspuren lesen, Pflanzenkunde und Orientierung bis hin zu Morsen und Feuermachen reichte das weite Spektrum an Stationen. Lina und Olli (von Klosterneuburg 1) haben als Vertreter des Roten Kreuzes Klosterneburg vor Ort und haben auch noch die Kenntnisse der Patrullen in der Ersten Hilfe überprüft.

Unsere Patrulle, die Falken, bestand am PWK aus Andi (Kornett), Magdalena (Hilfskornettin), Paul, Max, Franziska, Beate & Raphael. Wir hatten wieder sehr viel Spaß bei den abwechslungsreichen Stationen und am Ende haben wir den sehr guten 8. Gesamtrang erreicht. Die Sieger kamen dieses Jahr aus Absdorf, denen wir herzlich zu ihrem Sieg gratulieren!

Hier anbei der Link zum Bericht der Pfadfindergilde Klosterneuburg mit noch mehr Bildern: http://www.pfadfindergilde-klosterneuburg.at/index.php/logbuch/84-rueckblick-auf-den-papa-teuber-pwk-2016

IMG_20160409_103532651

Ich, einfach unverbesserlich oder Weltweite Verbundenheit bei den WiWö

 

Am 9.4.2016 war es wieder soweit und einige Wichtel und Wölflinge machten sich – trotz des Regens und der winterlichen Temperaturen – auf den Weg nach Stockerau.

Dort warteten schon Kinder aus Stockerau, Zeiselmauer und Absdorf auf uns.

Doch was war geschehen?

Gru hatte ja 3 kleine Mädchen entführt und las ihnen jeden Abend aus einem ganz bestimmten Buch vor, denn nur so brachte er die Kinder dazu zu schlafen. Doch oh Schreck: er hatte das Buch herumliegen lassen und die lila Fressmaschinen hatten es zerlegt und verstreut. Wie sollten die Kinder nun einschlafen?? Jeder weiß doch wie wichtig ein erholsamer Schlaf ist!!

Zum Glück waren ja knapp 60 WiWö vor Ort und erklärten sich bereit zu helfen!

Bei 8 Aufgaben sammelten sie Puzzle-Teile und konnten so die fehlenden Seiten wiederfinden.

Was genau wurde gemacht?

Es wurden Minion-Brillen und Mini-Minions gebastelt, Puzzel gebaut, die Geschicklichkeit getestet bei einem Parcours und mit einer Erbsenmaschine, Buttons hergestellt, sich verkleidet und Mondteile und Astronauten geangelt.

Wie das funktioniert hat?

Schaut euch doch die Galerie an!

Leckeres Mittagessen gabs auch und am Ende konnten die 3 Mädchen wieder gut schlafen.

Trotz des eher unfreundlichen Wetters lautete das Resümee der teilnehmenden Kinder: „Super super wars! Nächstes Jahr fahren wir eh wieder, oder?“

Na klar machen wir das!!

17. Weidlinger Entenrennen

Entenrennen StartschussWer hat die schnellste Ente Klosterneuburgs? Finde es heraus – am Sonntag, den 10. April 2016!

Pünktlich zwei Wochen nach Ostern veranstalten die Pfadfindergruppen Kierling-Gugging und Klosterneuburg-Weidling auch heuer wieder das traditionelle Entenrennen im Weidlingbach.

Der Entenverkauf startet am Sonntag, den 10. April 2016 um 13:00 Uhr in der Weidlingbachgasse, nahe dem Ortszentrum in Weidling. Gerne könnt ihr auch eure erfahrene Enten aus den letzten Jahren mit an den Start bringen.

Nach dem Startschuss um 14:00 Uhr schicken wir die Enten auf ihre abenteuerliche Reise durch den Weidlingbach, um sie kurz darauf im Ziel bei der Wasserwiese, nahe dem Seniorenhaus in Weidling, in Empfang zu nehmen und die schnellsten Enten zu prämieren.

Ein Fest für Jung und Alt

Wie jedes Jahr findet im Zuge der der Siegerehrung auch dieses Jahr wieder ein lustiges Mitmach-Spiel für unsere jungen Gäste statt:
Bring uns deine schönste Entenzeichnung mit zum Start und schreibe bitte Name, Alter und Adresse darauf.

Beim anschließenden Spielefest können alle Kinder und Jugendlichen ihr Geschick bei verschiedenen Spielestationen, Großgruppenspielen und der Luftburg unter Beweiß stellen, während sich die Eltern bei Musik kulinarisch verwöhnen lassen können.

Schaut euch doch einfach das iBurg-Video vom letzten Jahr an – dann wisst ihr, wie lustig und spannend es bei uns zugeht!

Fakten

  • Datum: 10.04.2016
  • Entenverkauf: ab 13:00 Uhr, Weidlingbachgasse 7
  • Siegerehrung: ca. 16.30 – 17.00 Uhr
  • Essen und Trinken im Start- und Zielbereich
  • Musikalische Begleitung durch die „Happy Men
  • Spielestationen, Gleichgewichtsspiele…..

Links

2016-02-20 17.17.30

World Thinking Day Lagerfeuer

Wir wünschen allen Pfadindern einen schönen Thinking Day!

Wir haben bereits vorgefeiert und am Samstag ein sehr schönes Lagerfeuer mit vielen Versprechen bei WiWö u GuSp bzw Versprechenserneuerungen bei den CaEx verbracht.

Ganz besonders war die Woodbadge Verleihung an Gröbi durch den Landesbeauftragten für Ausbildung Ender Bozkurt, von der Pfadfindergruppe Klosterneuburg 1!

DSC_0327

Connect with 10 million zum World Thinking Day

Am 22. Februar vor 159 Jahren erblickte BP, der Gründer unserer Pfadfinderbewegung, in London das Licht der Welt. 32 Jahre später kam in Chesterfield ebenfalls am gleichen Tag seine Frau Olave und Mitbegründerin der Pfadfinder zur Welt.

Seit 1926 feiern daher Pfadfinder weltweit am 22. Februar den World Thinking Day als Zeichen ihrer weltweiten Verbundenheit.

Ganz im Sinne von BP beschäftigen sie sich rund um dieses Datum mit ihrem Versprechen und Themen von weltweiter Bedeutung für die Pfadfinder.

 

Wir GuSp haben das heurige Motto #Connect10million, die weltweite Verbundenheit von 10 Millionen Pfadfindern, in unseren Heimstunden erarbeitet und freuen uns schon sehr auf den Abschluss am kommenden Thinking Day Lagerfeuer in der Bleibe.

 

Dem Motto als Hashtag gerecht haben wir unseren Abschluss auch in Twitter mit der Welt geteilt.

 

WIe schwer sind wir?

Der Pfadfinder lebt einfach und schützt die Natur…

…genau zu diesem Schwerpunkt waren die WiWö letzte Woche am Recyclingplatz in Klosterneuburg.

Herr Pöll hat uns die verschiedenen Sammelstellen gezeigt und uns erklärt, was von den Gegenständen recyclet wird und wie das genau funktioniert.

Zu Beginn gabs Warnwesten für alle, da ja am Recyclingplatz am Samstag Vormittag doch recht viel los ist. Die Kinder haben viele Fragen gestellt und waren sehr interessiert. Am Ende durften sie alle auf die Brückenwaage. Wieviel 26 WiWö wohl wiegen???

Vielen herzlichen Dank für die wunderbare kindgerechte Führung!

Nikolaus2015

Nikolaus Hausbesuche!!

Nikolaus2015

Bei uns gibt’s die Telefonnummer zum Nikolaus!

Ihr könnt einen Termin buchen und der Heilige Nikolaus kommt auch zu euch nach Hause!

nach oben